Informationen zum aktuellen Bachelorcurriculum

Auf dieser und den folgenden Seite finden Sie folgende Informationen zum aktuellen Curriculum 2015:

 

Entscheidungshilfe und Begriffserklärung zum Astronomiestudium an der Universität Wien

Die Entscheidung das Studium der Astronomie zu beginnen, ist für viele oftmals das schwierigste, da der Begriff Astronomie ein sehr breites Spektrum an Aspekten und Teilgebieten umfasst. Meist denkt man dabei zunächst an die romantische Vorstellung des Betrachtens des Sternenhimmels bei einer lauen Sommernacht.

Mit der eigentlichen Realität während des Studiums und der darauffolgenden Tätigkeiten im Berufsfeld der Astronomie, hat dies jedoch fast nichts zu tun. Es handelt sich vielmehr um ein sehr  mathematisches und physikalisches Studium und es stellt somit höchste Anforderungen in diesen Bereichen.

Eine gewisse Affinität zur Mathematik und Physik sollte jedenfalls vorhanden sein. Grundlagenwissen ist für einen guten Einstieg ins Studium jedenfalls notwendig. Grundkompetenzen im Umgang mit höherer Mathematik und Physik erlernt man in den ersten Semestern des Studiums und sie können durch spezielle Angebote der Fakultät für Physik auch im Sommer vor Studienbeginn erworben werden.  Bewusst sollte jedoch sein: die Mathematik ist die Sprache der Physik und der Astronomie.

Zur Astronomie zählen viele Teilbereiche; unter anderem die (theoretische) Astrophysik, Kosmologie, Extragalaktik, Physik der Sterne und Planeten sowie astronomische Instrumente. Numerische Simulationen sind genauso wichtige Werkzeuge für die meisten Bereiche wie tatsächliche astronomische Beobachtungen.

Je nach Vorkenntnissen kann ein Besuch der an der Universität angebotenen Vorkurse in Mathematik und Physik im September vor Beginn des Studiums nützlich sein (siehe Links auf der Hauptseite Studium).

 

Eine gewisse Affinität zur Mathematik und Physik sollte vorhanden sein, jedoch ist nur ein geringes Grundlagenwissen nötig um einen Einstieg ins Studium zu ermöglichen.
Diverse Grundkompetenzen im Umgang mit höherer Mathematik und Physik erlernt man ohnehin in den ersten Semestern des Studium.

Es handelt sich hierbei um ein sehr mathematischen und physikalisches Studium und stellt somit höchste Anforderungen in diesen Bereichen.

Eine gewisse Affinität zur Mathematik und Physik sollte vorhanden sein, jedoch ist nur ein geringes Grundlagenwissen nötig um einen Einstieg ins Studium zu ermöglichen.
Diverse Grundkompetenzen im Umgang mit höherer Mathematik und Physik erlernt man ohnehin in den ersten Semestern des Studium